Berlin calling – die Preisträgerreise 2016

von Hannah Kleinen

Wir reißen diese Wand ein; die wir nie gemauert haben

Das sind die ersten Zeilen des auf Preisträgerreise entstandenen „Kooperativ-Gedichts“. Vom 08. bis zum 12. Juni 2016 waren die Gewinner*innen der 8. Wettbewerbsrunde gemeinsam in Berlin.

Wie in den vergangenen Jahren fand auch in diesem Jahr eine Preisträgerreise nach Berlin mit literarischem Rahmenprogramm statt. Von Mittwoch bis Sonntag erlebte die Gruppe eine intensive gemeinsame Zeit, die am Donnerstag mit der Schreibwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin einen Einstieg in den kreativen Prozess bot. Gemeinsam mit den Profi-Lyriker*innen Norbert Hummelt und Anja Kampmann besprachen sie ihre Texte – gaben und bekamen Feedback. In Schreibübungen entstand am Nachmittag der ein oder andere neue Text.

Während sich am Donnerstag noch alles um den Schreibprozess drehte, standen am Freitag Sprache und Performance im Fokus. Gemeinsam mit Poetry-Slamer Bas Böttcher lasen und sprachen die Preisträger*innen ihre Texte, lockerten ihre Stimme und gingen der Frage nach, wie man den geschriebenen Worten den passenden Klang gibt.

„Durch den Performance-Workshop kamen wir raus aus dem Schreiben hinein ins Lesen“ – Laura Bärtle

Der Höhepunkt der Reise war die offizielle Preisverleihung am Freitagnachmittag. Im Rahmen des Poesiefestivals in der Akademie der Künste Berlin wurden unsere Preisträger*innen offiziell geehrt. Beim anschließenden Empfang wurde ausgelassen über Lyrik, die Werdegänge unserer Preisträger*innen und viele andere Themen gesprochen.

Dass es mit der Lyrik und dem Schreiben weitergehen kann, zeigten dann am Samstagabend unsere ehemaligen Preisträger*innen. Sie studieren mittlerweile kreatives Schreiben oder veröffentlichen ihre ersten Bände. In einer Lesung von Kabeljau & Dorsch lasen am Samstagabend in der Berliner Kneipe Gelegenheiten Josefine Berkholz, Kai Gutacker und Ansgar Riedißer für uns.

„Es ist spannend, die Szene kennenzulernen: jeder ist mit jedem vernetzt. Es ist nicht so, dass man seinen Text alleine im Kämmerchen schreibt“- Aaron Schmidt-Riese

Am Sonntag haben wir dann unsere Koffer gepackt und uns auf den Heimweg gemacht. Müde und zufrieden blicken wir auf vier Tage Berlin zurück. Wir sind begeistert von unseren tollen Preisträger*innen und freuen uns schon jetzt schon auf die kommende Reise im Juni 2017 zu der aktuell laufenden Wettbewerbsrunde. Wenn ihr Lust habt, dabei zu sein, ergreift die Chance und schickt uns monatlich eure Gedichte. Diesen Monat zum Thema „Such ich von oben Muster.“